6.Januar

Starkenburger Klettersteig als Dreier Seilschaft mit Holger, Karl und Malde


14.Januar

Die erste Etappe des Alemannenweg.

Startpunkt ist die Fachwerkstadt Michelstadt mit ihrem berühmten historischen Rathaus. Der Alemannenweg führt Sie vorbei an der Einhardsbasilika, einem seltenen Beispiel karolingischer Baukunst, und dem märchenhaften Schloss Fürstenau. Nach stillen Waldpfaden wandern Sie durch das liebliche Gersprenztal bis Reichelsheim. Schon von weitem grüßt Sie das auf einer Bergkuppe gelegene Schloss Reichenberg.


18/19.Februar

Der Nibelungensteig im Winter, als Zwei Tagestour von Grasellenbach nach Zwingenberg. Übernachtung in der Hälfte bei Schannenbach im Gasthaus zum Odenwald.


26.Februar

Kletterfelsen Hohenstein mit Nadine, Holger, Karl und Malde.


17.März

2.Etappe des Alemannenweges:

Auf der heutigen Etappe taucht nach kurzer Zeit die sagenumwobene Ruine Rodenstein aus dem Wald auf. Besonders bekannt ist die Sage vom Geisterheer, das mit Kettenklirren und Pferdewiehern durch die Lüfte zieht: Vielleicht hören Sie die wilden Gestalten auf Ihrem Weg ins Lautertal durch die Baumwipfel rauschen. Einen traumhaften Rundblick genießen Sie vom Kaiserturm auf der Neunkircher Höhe, der mit 605 Metern der höchste Berg im Nördlichen Odenwald ist.


28.April

April...Es wird Frühling!!

Daher nun in diesem Monat eine längere Wanderung. Zwei Etappen des Alemannenweges als Tagestour. (3. und 4. Etappe) (ca, 39km)

Dieser Wandertag ist ein Tag der Kontraste: Zunächst erleben Sie das beeindruckende Felsenmeer, wo die Römer einst ihre Riesensäule vergessen haben. Unzählige mächtige Gesteinsblöcke ziehen sich wie ein steinerner Fluss den Felsberg hinab ins Tal. Nach einigen Kilometern gelangen Sie dann zum lieblichen Landschaftspark Fürstenlager, der ehemaligen Sommerresidenz der Landgrafen und Herzöge zu Hessen-Darmstadt. Sie genießen unterwegs faszinierende Ausblicke über die Weinberge in die weite Rheinebene. Die stolze Burgruine von Schloss Auerbach lädt sie zur Erkundung ein.

Über den markanten Gipfel des Melibokus, der mit 517 Metern der höchste Berg an der hessischen Bergstraße ist, geht der Weg am „Balkon des Odenwaldes“ entlang nach Zwingenberg.Oberhalb der Rheinebene führt Sie der Alemannenweg weiter über das Alsbacher Schloss, die Klosterruine Heiligenberg und die Ruine Tannenberg bis zur geheimnisvollen Burg Frankenstein. Immer wieder eröffnen sich weite Ausblicke über die Rheinebene und die Bergstraße, wo der Frühling immer als erster Einzug hält und die Mandelblüte weiße Tupfen in die Weinberge malt.

 


5.Mai

20 KM Wandern von Ober-Klingen nach Hainstadt und dann durch den Starkenburger Klettersteig.


26.Mai

5. Etappe des Alemannenweges:

Die nördlichste Höhenburg Frankenstein an der Bergstraße trägt einen berühmten Namen. Ob Mary Shelley von der Burg zu ihrem weltbekannten Roman „Frankenstein oder der moderne Prometheus“ inspiriert wurde, ist umstritten. Unumstritten ist jedoch, dass sich viele weitere Sagen und Legenden um das alte Gemäuer ranken. Erklimmen Sie den Burgturm, spazieren sie über die Burgmauer und erkunden Sie die hübsche kleine Kapelle. Danach wandern Sie durch kleine Wälder und blühende Felder durch das Modautal ins Fischbachtal. Dort empfängt Sie das Renaissance-Schloss Lichtenberg, das anmutig und von strahlend weißer Eleganz hoch über dem Fischbachtal thront.


2. Juni

Der Nibelungensteig mit 42 Kilometern und 4000 Höhenmeter als Tagestour. Start 8.00 Uhr in Zwingenberg und Ankunft nach 10 Stunden und 30 Minuten um 18.30 in Grasellenbach.


23.Juni

Mit Karl über den Karlsruher Grat bei Ottenhöfen im Schwarzwald. Schöne Tagestour mit Klettern bei gutem Wetter.


August 2012

Als Vorbereitung für das Matterhorn:

1. Watzmann-Ostwand im Alleingang

2. Watzmann-Überschreitung


25.August

Start um 1.00 Uhr in Auerbach Fürstenlager. Markierung Gelbes Quadrat (Nibelungenweg). Nickerchen vor dem Hohenstein. Ziel nach 17 Stunden und 30 Minuten in Vielbrunn.


9-15.September

Monte Cervino (Matterhorn) der versuch über die italienische Seite (Liongrat) zum Gipfel